Warning: Use of undefined constant add - assumed 'add' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/240/site4924231/web/lisa/news/artmedic_guestbook_index.php on line 56
Emoticon 13.01.2008, 10:54:52
Die Sonde ist drin! Das ist vielleicht ein mühsames Ding... Den ersten Tag hat sie noch ziemlich weh getan, so dass ich kaum geredet habe, aber gestern ist es viel, viel besser geworden. In der Nacht hatte ich sie jetzt auch das erste Mal durchgehend laufen. Ich muss nämlich jeden Tag (oder eher in der Nacht) 14 Stunden lang Nährstoffe in mich reinrinnen lassen. Momentan sind es noch Nährstoffe, denn bei meinen Gewicht wäre es nicht sinnvoll, gleich mal jede Menge Kalorien zu geben. Täglich wird die Dosis gesteigert. Der Vorteil bei der Sonde ist auch, das ich den Großteil der Medikamente so bekommen kann. Sehr angenehm! Und wir haben noch was lustiges rausgefunden: wenn man mir ganz weit hinten in den Mund reinschaut, sieht man den Schlauch!
Übrigens: ich habe neue Fotos reingegeben, von der letzten Chemo und der Sonde.
Noch ein paar Infos zur Sonde, für welche, die es interessiert: ich spüre sie beim schlucken, aber ich hätte nie gedacht, dass man sich so schnell daran gewöhnt. Mir
rinnt jetzt auch ständig das Nasenloch, wo der Schlauch rauskommt, weil mein Körper versucht, ihn loszuwerden (was ich vollkommen verstehen kann). Merkwürdig ist es auch bei warmen und kalten Sachen. Ich spüre im Hals ganz genau, wie es durchfließt, und wenn ich dabei gleichzeitig schlucke, fühlt es sich so an, als ob wirklich was runterinnt, ohne Schlauch. Beim Essen, was ich dabei ohne weiteres noch kann, ist auch das Schlucken eher gewöhnungsbedürftig. Aber sonst spüre ich das Ding kaum.
 
Emoticon 09.01.2008, 14:24:23
Hallo! Jetzt habe ich schon lange nicht mehr News geschrieben, aber mir ging es seit der letzten Chemo ja auch lange schlecht. In der ersten Woche noch die Nachwirkungen von der Chemo, und in der zweiten Woche (schön um Sylvester rum) dann immer Fieber- kein Fieber, und so weiter. Und es gibt eine große Neuigkeit: ich bekomme übermorgen, am Freitag eine Magensonde, da mein Gewicht unter 30 Kilo liegt. Ich habe schon große Angst davor. Ich bekomme sie zwar unter Narkose gesetzt (vielen Dank, St. Anna!) aber man weiß ja nie, ob man sie verträgt. Ein weiteres Problem ist, dass ich bei jeder Chemo mich immer übergeben muss, und dabei könnte die Sonde raufkommen. Dann müsste ich sie mir selber oder die Mama rausziehen. Danach würde sie zwar wieder eingesetzt werden, aber wenn ich sie dann wieder raufspeibe, lassen sie es bleiben. Ich hoffe so sehr, das es nicht soweit kommt, denn was mache ich dann?
 
Emoticon 31.12.2007, 23:16:42
Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich allen Homepageleser/innen!! Auch von meiner Familie vielen Dank für die bisherige Unterstützung im vergangenen Jahr.
Prosit 2008!!
 
Emoticon 24.12.2007, 12:40:43
Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

Liebe Weihnachtsgrüße
eure Lisa
 
Emoticon 15.12.2007, 09:37:27
Gerettet! Gerettet!!!!!! Wir haben die Chemo auf den 26. Dezember verschieben können!! Jaaaaaaaaa!! (und für die wenigen Eingeweihten: beim Bundespräsidenten wars SEHR cool!)