Warning: Use of undefined constant add - assumed 'add' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/240/site4924231/web/lisa/news/artmedic_guestbook_index.php on line 56
Emoticon 15.05.2007, 18:38:21
Heute sollte ein Knochenscan im AKH gemacht werden. Ich fuhr mit einem Krankentransport zuerst ins
St. Anna Kinderspital, wo mir ein neuer Venphlon gesetzt, und Blut abgenommen wurde. Danach gings
mit einem St. Anna Krankenwagen ins AKH. Was ich nicht wusste ist, dass das Kontrastmittel, das man
mir dort verabreichte 3 Stunden lang braucht, um sich im Körper zu verteilen. Und obwohl es mir
nicht wirklich gut ging, und ich eigentlich geschlossene Räume mit vielen Menschen meiden sollte,
hat man mich zum warten auf den Gang geschickt.
Nach dem Knochenscan wollte die Ärztin auch noch
eine weitere Untersuchung meines Bauches machen. Dabei ist die Maschine "abgestürzt" und musste neu
gestartet werden. Die Untersuchung hat dadurch dann fast eine Stunde gedauert. Danach gings zurück
ins St. Anna Spital, wo mich der nächste Schock ereilte: Meine Entzündungswerte waren so hoch, dass
ich leider wieder dort bleiben musste! :-(

 
Emoticon 03.05.2007, 13:36:14
Heute wurde ich am Vormittag von meinem Vater aus dem Unterricht geholt, und direkt ins St. Anna
Kinderspital gebracht. Meine "harte Stelle" im Bauch, die ich Anfangs für eine Verspannung gehalten
hatte, sollte doch schnell begutachtet werden.
Nach einer kurzen Untersuchung in der Ambulanz wurde
ich gleich stationär aufgenommen und weitere Untersuchungen durchgeführt. Zuerst ein Ultraschallbild
von meinem Bauch. Darauf konnte man schon deutlich ein Ding erkennen, dass dort nicht hingehört.
Gleich darauf wurde noch ein Lungenröntgen gemacht.