Warning: Use of undefined constant add - assumed 'add' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/.sites/240/site4924231/web/lisa/news/artmedic_guestbook_index.php on line 56
Emoticon 12.12.2007, 07:24:54
Vorgestern war ja die Krankenschwester bei mir, und hat mir Blut abgenommen. Zu Mittag hat sie uns dann angerufen und gemeint, dass das Blut im Labor geronnen wäre und so konnten sie nur den Entzündungswert feststellen: 1.0 (zur Information: ein gesunder Mensch hat einen Entzündungswert von höchstens 0.5, aber ich hatte auch schon Infekte,da lag er bei 12) Und sie haben uns für den nächsten Tag in die Tagesklinik "eingeladen". Gestern waren wir also dort und wieder Fingerstich (dieses Mal ging er aber besser). Als dann endlich nach drei Stunden die Blutwerte da waren, holte uns der Arzt ins Behandlungszimmer. Ich habe einen Entzündungswert von 0.8, das geht anscheinend schon, und ich habe wieder Leukos!! Das ist einerseits gut, andererseits auch wieder schlecht. Ich habe die vorraussichtliche Chemo nächsten Montag. Und wenn die Chemo so wie die letzte rennt, geht es mir zu Weihnachten schlecht. Juchhu! Oh du wunderschöne Weihnachtszeit.
 
Emoticon 10.12.2007, 10:57:40
Hallo! Momentan gehts mir recht gut. Also den Umständen entsprechend. Das einzige merkwürdige: meine Temperatur ist gestern auf 37.5 gestiegen und dann wieder auf 36.9 gsunken. Dazu kam ein wenig Kopfweh. Heute gehts mir ja schon wieder besser, trotzdem spür ich noch ganz leicht irgendeine Verstimmung. Aber spätestens heute Mittag weiß ich Bescheid, was los ist. Heute war in der Früh nämlich wieder die EOP da und hat drei Fingerstiche gemacht. (Mein Blut wird immer weniger...)
Naja, ich hoffe, es ist kein Infekt!
 
Emoticon 05.12.2007, 08:48:59
Mir gehts schon ein wenig besser! Gut ist anders, aber es wird. Ich habe es heute das erste Mal geschafft (nur unter SEHR, SEHR großer Anstrengung) die Stiegen beim Papa ganz alleine raufzugehen! Sonst hat er mich immer getragen, was auch nicht so schwer war, bei meinem Gewicht. Oben musste ich dafür dann einige Zeit einfach nur auf der Bank rumliegen, damit das Herz endlich aufhörte so wild zu klopfen und sich wieder beruhigte. Aber es wird ja langsam!
 
Emoticon 01.12.2007, 09:50:18
Hallo! Chemo ist vorbei. Wie sind ja am Montag wieder ins St. Anna gefahren und eigentlich wollten sie die Chemo noch einmal verschieben, und zwar auf Donnerstag. Da haben die Mama und ich aber protestiert, denn am Donnerstag hatte mein Bruder Max seinen 11. Geburtstag und den wollte ich doch nicht verpassen! Und danach konnten wir die Chemo auch nicht machen, denn am Sonntag wollten wir mit der ganzen Familie feiern. Und das wollte ich natürlich auch nicht verpassen! Aber die Chemo um eine ganze Woche verschieben hat der Ärztin wiederum nicht so gefallen. Sie war aber eine ganz Liebe und hat extra für den Max die Chemo schon am Montag ansetzen können. Und eine Überraschung gabs noch: Sie dauert nur zwei Tage! Aber zwei Tage reichen vollkommen aus um einen schon schwachen Menschen bis an sein Limit zu treiben. Ich wiege ja nur mehr 33 Kilo, und während der Chemo kann ich nix essen. Und danach, solange mir schlecht ist, auch nicht. Ich leide jetzt seit 4 Tagen an so einen schlimmen
Hunger, dass ich mich nur mehr wohl fühle, wenn ich einen Polster auf den Bauch habe, um ein wenig Druck auszuüben. Wenigstens ist die Übelkeit seit gestern weg. Und momentan ist alles auch noch anstrengend! Ich kann zwar ein paar Häppchen essen und trinken geht im Prinzip auch (wenn ich mich daran erinnere), aber trotzdem liege ich seit Tagen nur auf der Couch herum. Und die Stiegen bis in den 2. Stock zum Papa werde ich auch nur getragen. Es ist furchtbar.
Ach, und Nierentestergebnis habe ich auch: er ist dementsprechend. Ich habe nachgefragt, was das jetzt heißen mag, und die Ärztin meinte, für jemanden mit zwei Nieren wäre es schlecht, aber für jemanden mit einer Niere ist es okay.
So lange habe ich noch nie gebraucht, um mich von einer Chemo zu erholen! Und laut den Ärzten wird die Zeit jetzt immer länger... seufz.
 
Emoticon 23.11.2007, 09:41:33
Hallo! Es gibt Nachrichten: die Chemo ist entfallen!! Am Dienstag hatte ich aber stattdessen gleich einmal den Nierentest. Aufs Ergebnis warten wir noch. Der Grund, warum die Chemo verschoben wurde, ist, dass meine Leukos nicht hoch genug sind. (1300, ein gesunder Mensch hat ca. 8000 Leukos). Jetzt ist die Chemo wahrscheinlich am Montag. Immerhin habe ich jetzt noch Erholungszeit!
Und noch eine Neuigkeit: Meine Bestrahlung ist heute wahrscheinlich das letzte Mal!!!!!! Das waren insgesamt dann nicht dreißig Tage, aber vielleicht reicht ja die Bestrahlungsmenge schon. Ich bin froh, denn mittlerweile habe ich noch eine Nebenwirkung: dort wo ich am Rücken bestrahlt werde, ist die Haut gerötet und juckt fürchterlich. Wir haben es im St. Anna schon gesagt und im AKH, bis jetzt hieß es immer nur, wir sollten es beobachten. Mal sehen!